Ausgabe 1    Relikte Ausgabe 2    Ausgabe 3    Deckblatt 4

Deckblatt 5 erscheint     41 nAQ5OKIcdpiX35x         

Wir heissen Sie herzlich Willkommen auf den Seiten des T.O.R. Verlages.

Der TOR-Verlag - eine Vorstellung

Wozu braucht man in dieser schnelllebigen Zeit einen Verlag ? Ist das gedruckte Wort nicht „out“, vom digitalen Zeitalter und den Netzwerken aufs Altenteil gerückt, ein Relikt für Gestrige? Wir können mit Bestimmtheit sagen: „Nein, das ist nicht so!“
Gerade in Zeiten, wo die neueste Meldung von heute morgen nur noch Datenmüll auf Seite zwei ist, wissen  wieder viele die Konstanz und Kontinuität eines gedruckten Werkes zu schätzen. Und explizit im Themenbereich Geschichte und Forschung wird es als wohltuend empfunden, Wissen in einer dauerhaften Form zur Verfügung zu haben.
Ein digitaler Speicher ist in historisch kurzer Zeit technisch überholt, gelöscht, unleserlich. Bedrucktes Papier währt im Idealfall viele hundert Jahre und das gespeicherte Wissen kann jederzeit auch ohne technische Hilfsmittel abgerufen werden.
 
Im Jahre 2015 fanden sich drei Gleichgesinnte zusammen, es formte sich die Idee, etwas Eigenes zu schaffen und auch anderen Autoren abseits des Mainstream die Möglichkeit zu geben, etwas Bleibendes zu schaffen.
Der T.O.R. Verlag UG wurde von Thomas Jaekel, Oktavian Bartoszewski und Rainer Eichner gegründet. Die ersten Buchstaben der Vornamen der Gründer stehen für den Namen T.O.R.
 
Das erste Verlagsprodukt ist das vierteljährlich erscheinende Magazin „RELIKTE der Geschichte“ rund um die Themengebiete Heimatforschung,Archäologie,Schatzsuche,Ausrüstungstests,Fundbestimmung,Restauration und Sammlungspräsentation,sowie aktuelle Neuigkeiten aus der Szene.

 

von links Rainer Eichner, Oktavian Bartoszewski und Thomas Jaekel